Owncloud auf Webserver 2 – Apache konfigurieren

In dieser Artikelserie beschreibe ich, wie ihr mit einem ausgemusterten PC als Server euren eigen Webserver mit Owncloud und SSL-Verschlüsselung erstellen könnt. Hier geht es um die richtige Konfiguration des Apache Webservers.

Apache konfigurieren

Die Konfiguration des Apache wird als root-User durchgeführt.

# root werden
su

Gruppenverwaltung

# neue Gruppe "www" wird erstellt
groupadd www
# dieser wird der vorher erfasste User "proftpd" hinzugefügt
adduser proftpd www
chgrp www /var/www
chmod g+w /var/www

eigentliche Konfiguration

  • Unter /etc/apache2/ wird die Datei ports.conf um „NameVirtualHost *:80 “ ergänzt.
nano /etc/apache2/ports.conf
  • Unter /etc/apache2/sites-available wird für jede Domain, die auf dem Webserver betrieben wird eine Datei angelegt, die gleich lautet wie die Domain, welche auf das jew. Verzeichnis unter /var/www verweist. Dies gilt auch für Domains, die über den No-Ip DNS-Dienst angelegt wurden (folgt in einem weiteren Tutorial)
  • Die jeweilige virtual hosts Datei wird über sudo a2ensite <virtualhostdateiname> (Deaktivierung: sudo a2dissite <virtualhostdateiname>)
a2ensite <virtualhostdateiname>
  • Unter /etc/hosts wird die neue Domain, die über den NO-IP oder als lokale Domain angelegt wurde, ergänzen (127.0.0.1 localhost owncloud.localhost testdomain.no-ip.biz)
nano /etc/hosts
  • Unter /etc/apache2/conf.d wird die Datei name anlegen mit dem Inhalt „ServerName localhost“
nano /etc/apache2/conf.d/name

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*